Archivierter Artikel vom 18.02.2021, 15:24 Uhr
Koblenz

Einsatz in Koblenzer Altstadt: Waschbär mit Drehleiter gerettet

Aufregung am Mittwochabend in der Altstadt: Ein Waschbär hatte sich, laut Pressemitteilung der Stadtverwaltung wahrscheinlich verletzt, in ein Parkhaus am Moselufer zurückgezogen. Passanten meldeten dies dem Ordnungsamt. Daraufhin rückte der kommunale Vollzugsdienst aus, der das Tier an einem Fenster des Parkhauses ausmachen konnte.

Mittels Drehleiter und Kescher wurde der Waschbär gerettet und anschließend zum Tierarzt gebracht.
Mittels Drehleiter und Kescher wurde der Waschbär gerettet und anschließend zum Tierarzt gebracht.
Foto: Stadt Koblenz

Der Feuerwehr misslang zunächst der Versuch, den kleinen Kerl einzufangen. Der Waschbär sprang durch das unverglaste Fenster nach unten und lief auf die Mauer an der Alten Burg. Von dort entwischte er erneut und kletterte die Mauer in der Nähe der Balduinbrücke hoch auf einen Vorsprung. Von dort konnte das Tier durch eine gemeinsame Rettungsaktion der Berufsfeuerwehr und des Vollzugsdienstes mittels Kescher und Drehleiter gesichert werden. Die Tierrettung brachte den erschöpften Waschbären zum Tierarzt.