Plus
Mülheim-Kärlich

Einsatz im Mülheim-Kärlicher Gewerbepark: Mitarbeiterin bei Brand in Lagerraum verletzt

Bei einem Brand, der am Freitagnachmittag im Lagerraum eines Einzelhandelsbetriebs in der Straße „Auf dem Hahnenberg“ in Mülheim-Kärlich ausgebrochen war, ist eine Mitarbeiterin des Geschäfts verletzt worden. Sie erlitt beim Versuch, das Feuer zu löschen, eine Rauchgasvergiftung.

Von Martina Koch
Den Einsatzkräften der freiwilligen Feuerwehr der VG Weißenthurm gelang es schnell, das Feuer in dem Lagerraum zu löschen.
Den Einsatzkräften der freiwilligen Feuerwehr der VG Weißenthurm gelang es schnell, das Feuer in dem Lagerraum zu löschen.
Foto: Detlef Schneider

Der Einsatzleiter der freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Weißenthurm, Arnd Lenarz, informierte unsere Zeitung über den Einsatz. Demnach wurden die Einsatzkräfte gegen 15.58 Uhr alarmiert. In dem Einzelhandelsgeschäft fanden sie mehrere Paletten mit Ware, die in Flammen standen, vor, außerdem war das Geschäft stark verraucht. Den Wehrleuten gelang es rasch, den Brand zu löschen, im Anschluss widmeten sie sich den Entrauchungsmaßnahmen. Insgesamt dauerte der Einsatz rund eine Stunde.

Die Feuerwehr war, da in der Alarmierung von einem Industriebrand die Rede war, mit sechs Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften ausgerückt. Außerdem waren die Polizei und der Rettungsdienst vor Ort. Die verletzte Mitarbeiterin wurde ins Krankenhaus gebracht, eine weitere Angestellte, die sich in dem Geschäft aufgehalten hatte, blieb unverletzt.