Koblenz

Einbrecher in der Koblenzer Innenstadt auf frischer Tat geschnappt

Auf frischer Tat ertappt hat die Polizei am Sonntagnachmittag einen Einbrecher in der Koblenzer Innenstadt. Über den Notruf hatte die Wohnungsinhaberin in einem Mehrfamilienhaus am Friedrich-Ebert-Ring die Polizei alarmiert – da war der Einbruch gerade in vollem Gange.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance / dpa

Koblenz – Auf frischer Tat ertappt hat die Polizei am Sonntagnachmittag einen Einbrecher in der Koblenzer Innenstadt. Über den Notruf hatte die Wohnungsinhaberin in einem Mehrfamilienhaus am Friedrich-Ebert-Ring die Polizei alarmiert – da war der Einbruch gerade in vollem Gange.

Die Beamten waren drei Minuten später am Tatort. Die Eile hatte sich gelohnt: Sie konnten den Tatverdächtigen noch im Haus festnehmen. Die Einbruchswerkzeuge – Hammer und Schraubenzimmer – hatte er in der Hosentasche.

Vor dem Anwesen wartete noch eine Komplizin, die vermutlich „Schmiere“ stand.

Bei dem Tatverdächtigen, von der Wohnungsinhaberin eindeutig identifiziert, handelt es sich um einen der Polizei bereits bekannten 28-Jährigen. Es wird vermutet, dass er noch für weitere Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet Koblenz verantwortlich ist.