Archivierter Artikel vom 19.07.2011, 18:13 Uhr
Plus
Kreis MYK

Eiben gefressen: Esel verenden

Eine tragische Verkettung unglücklicher Umstände war tödlich für zwei Esel im Landkreis Mayen-Koblenz: Ein Nachbar des angrenzenden Gatters hatte frisch geschnittene Pflanzen auf deren Weide entsorgt. Darunter waren jedoch auch Eiben, die für Esel und Pferde absolut tödlich sind. Die Tiere fraßen von den Pflanzenresten und erlitten ein akutes Herz-Kreislauf-Versagen. Dies bestätigte auch die vom Veterinäramt des Kreises veranlasste Untersuchung im Landesuntersuchungsamt Koblenz.

Lesezeit: 2 Minuten