Plus
Winningen

Dorf im Wandel: Millionenprojekt polarisiert

Von Peter Karges
So könnten die Fassaden der Wohnanlage in der Fährstraße aussehen. Architekt Alexander von Canal präsentierte diese Entwurfsplanungen im Turnerheim.
i
So könnten die Fassaden der Wohnanlage in der Fährstraße aussehen. Architekt Alexander von Canal präsentierte diese Entwurfsplanungen im Turnerheim. Foto: von Canal architekten & ing.
Lesezeit: 3 Minuten

Das Millionenprojekt „Leben und Wohnen im Alter in Winningen“, das der Winninger Horst Kröber in der Mitte des Moselortes verwirklichen möchte, beschäftigt nach wie vor die Gemüter. Denn das Bauvorhaben, das Senioren einen Wohnsitz im Ortskern und zudem auch Platz für ärztliche Behandlungsräume und Gewerbe bieten soll, wird einen erheblichen baulichen Eingriff mit sich bringen.

Rund 150 Winninger waren nun zu einer von Ortsbürgermeister Eric Peiter moderierten Informationsveranstaltung ins Turnerheim gekommen, bei der Architekt Alexander von Canal die jüngsten Entwurfsplanungen für den ersten Bauabschnitt vorstellte. Dieser betrifft die leer stehenden Häuser in der Fährstraße, die vielleicht schon in diesem Herbst abgerissen werden sollen. Die jüngsten Entwurfsplanungen ...