Archivierter Artikel vom 17.09.2018, 15:16 Uhr
Plus
Region

DLRG zählt mehr Badetote als 2017: Was das Schwimmen in Flüssen so gefährlich macht

An den langen, heißen Tage in diesem beinah rekordverdächtigen Sommer hat es viele Menschen ans Wasser gezogen: In Rhein und Mosel wartete die ersehnte Abkühlung. Doch das erfrischende Badevergnügen in den Flüssen ist nicht ungefährlich. Immer wieder kommt es in Naturgewässern zu Unfällen, manche enden gar tödlich.

Katharina Demleitner Lesezeit: 3 Minuten