Koblenz

Diskussion über Fritz Michel: Sollte Koblenzer die Ehrenbürgerwürde aberkannt werden?

Die Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Alt-OB Eberhard Schulte-Wissermann hat die Liste der Koblenzer Ehrenbürger noch einmal ins Gedächtnis gerückt – und da sorgt ein Name für Diskussionen: Als Erster nach dem Krieg wurde 1952 Fritz Michel geehrt. „Ein unerträglicher Missstand“, findet RZ-Leser Werner Weiss. „Ungeheuerlich“, sagt auch Joachim Hennig, Zweiter Vorsitzender des Fördervereins Mahnmal und Autor vieler Aufsätze zu Opfern und Tätern des Naziregimes.

Doris Schneider Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net