Plus
Arenberg/Immendorf

Diskussion in Arenberg: Wo Wohnbauflächen möglich sein sollen

Von Katrin Steinert
Der Fuhrweg in Immendorf führt ins Grüne. Dort, wo er bereits bebaut ist (hinten im Bild), sollen sich links und rechts der Häuser weitere Wohngebietsflächen anschließen, hat der Ortsbeirat als Wunsch an die Stadt weitergegeben.
Der Fuhrweg in Immendorf führt ins Grüne. Dort, wo er bereits bebaut ist (hinten im Bild), sollen sich links und rechts der Häuser weitere Wohngebietsflächen anschließen, hat der Ortsbeirat als Wunsch an die Stadt weitergegeben. Foto: Sascha Ditscher

Die Stadtverwaltung stellt zurzeit einen neuen Flächennutzungsplan auf, der ausweist, was wo in Koblenz gebaut werden darf (wir berichteten). Darin wird festgelegt, wo beispielsweise Wohn- oder Gewerbegebiete entstehen könnten. An der Entwicklung des neuen Plans beteiligt die Stadt auch die acht Ortsbeiräte der Stadtteile. Das war nun jüngst im Ortsbeirat des Doppelstadtteils Arenberg und Immendorf Thema. Und die Mitglieder des Beirats hatten einige Änderungswünsche für die Neuaufstellung.

Lesezeit: 3 Minuten
Ortsvorsteher Tim Michels berichtet im Gespräch mit unserer Zeitung: „Wir haben über jede einzelne Fläche abgestimmt und etliche Anpassungen vorgeschlagen.“ Generell sei die Nachfrage von Einheimischen nach Baugrundstücken groß. Diese könne aber nicht bedient werden. Viele würden dann enttäuscht nach Lahnstein oder in nahe gelegene Orte der Verbandsgemeinde Montabaur ziehen. ...
Möchten Sie diesen Artikel lesen?
Wählen Sie hier Ihren Zugang
  • 4 Wochen für nur 99 Cent testen
  • ab dem zweiten Monat 9,99 €
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Newsletter, Podcasts und Videos
  • keine Mindestlaufzeit
  • monatlich kündbar
E-Paper und
  • 4 Wochen gratis testen
  • ab dem zweiten Monat 37,- €
  • Zugriff auf das E-Paper
  • Zugriff auf tausende Artikel
  • Newsletter, Podcasts und Videos
  • keine Mindestlaufzeit
  • monatlich kündbar
Bereits Abonnent?

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Oder finden Sie hier das passende Abo.

Anzeige

Zurzeit gibt es keinen Platz für Bauwillige in den beiden Stadtteilen

Im Doppelstadtteil Arenberg und Immendof gibt es zurzeit keine Möglichkeit mehr, Eigentum zu errichten. Ortschef Tim Michels sagt: „Wir haben derzeit keine ausgewiesenen Baugebiete mehr.“ Die Stadt Koblenz legt den Fokus aufs Schließen innerörtlicher Lücken, berichtet Michels. Die zuletzt abgewickelten Baugebiete in dem Doppelstadtteil liegen schon einige Jahre zurück, sagt Michels.

Vor einigen Jahren wurde das Areal Ober den Höfen, genannt Hildchen, geschlossen. Einige Jahre älter ist das Baugebiet Pater-Fröhlich-Straße/Im Flürchen. kst
Meistgelesene Artikel