Die Sendung „Küchenschlacht“

Schon seit 2008 wird die 45-minütige Kochshow normalerweise montags bis freitags nachmittags ausgestrahlt. Je Sendewoche treten sechs Hobbyköche in einer Art Ausscheidungswettkampf gegeneinander an, müssen in 35 Minuten ein Gericht kochen. Jeden Tag gibt es ein anderes Motto, zum Beispiel Leibgericht, Wild oder vegetarische Küche. Am Ende der Sendung probiert ein prominenter Fernsehkoch alle Gerichte und entscheidet, wer nicht weiterkommt, sodass es jeden Tag einer weniger wird.

Die Wochensieger treten alle sechs Wochen in einer „Champions Week“ gegeneinander an. Am Ende des Jahres kochen die sechs Sieger dieser Wochen im Jahresfinale um die Wette, der Sieger bekommt ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.

Laut dem Internetlexikon Wikipedia werden in Hamburg pro Aufzeichnungsstaffel an fünf bis sechs aufeinander folgenden Tagen die Sendungen für bis zu fünf Ausstrahlungswochen aufgezeichnet und teils Wochen später gesendet. Zwischen den Aufzeichnungen für zwei Sendetage liegt oft nur etwa eine Stunde.