Archivierter Artikel vom 07.09.2010, 17:04 Uhr

Der Landrat und die Genossen – ein Missverständnis

Kreis MYK . Da hat sich die SPD-Kreistagsfraktion zu früh gefreut. „Weg nun offenbar frei für ein Jugendparlament im Landkreis“, tituliert sie eine Pressemitteilung und konzidiert dem Landrat ein „Umdenken“ festgestellt. Der will davon aber nichts wissen.

Nach der Lektüre eines Pressetextes der Jungen Union vermuten die MYK-Gebossen, dass Landrat Dr. Alexander Saftig nun doch für ein Kreis-Jugendparlament votiert. Der denkt aber gar nicht daran, der SPD diesen Gefallen zu tun.

Mehr in der Mittwochausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.