Archivierter Artikel vom 13.06.2010, 14:23 Uhr
Niederfell

Der Artenvielfalt auf der Spur

„Nur was man kennt, schützt man“, ist Förster Hubertus Hochgesand überzeugt, der im Forstamt Koblenz den Bereich „Wald macht Schule“ betreut. Stimmt seine Annahme, dann gibt es jetzt eine ganze Reihe von jungen Naturschützern mehr.

Niederfell – „Nur was man kennt, schützt man“, ist Förster Hubertus Hochgesand überzeugt, der im Forstamt Koblenz den Bereich „Wald macht Schule“ betreut. Stimmt seine Annahme, dann gibt es jetzt eine ganze Reihe von jungen Naturschützern mehr. Und zwar rund 100 Jungen und Mädchen, die beim ersten „Tag der Artenvielfalt“ durch das Niederfeller Aspelbachtal „gewuselt“ sind, um zu entdecken, zu sehen und mit Bestimmungsbüchern zu dokumentieren, was dort alles kreucht und fleucht.

Alles zum ersten „Tag der Artenvielfalt“: in der Montagsausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.