Plus
Koblenz

Debeka-Rohbau steht: Bürohochhaus soll in der zweiten Jahreshälfte 2022 bezugsfertig sein

Der Rohbau ist so gut wie fertig, es fehlt nur noch das Geschoss für die Haustechnik. Welchen Fortschritt die Arbeiten am neuen Büro- und Verwaltungsgebäude der Debeka machen, kann man fast täglich erleben. Inzwischen ist auch die Fassadenverkleidung weit vorangeschritten. Wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte, liegen die Arbeiten voll im Zeitplan. Im dritten oder vierten Quartal 2022 soll das 60 Meter hohe Gebäude bezugsfertig sein.

Von Reinhard Kallenbach
Lesezeit: 1 Minute
Deutlich zu erkennen ist bereits der künftige Blickfang des z-förmigen, 15-geschossigen Neubaus: ein elf Meter hohes und 23 Meter breites rechteckiges „Auge“, über das eine Blickachse zu anderen Gebäuden des Verwaltungszentrums hergestellt werden soll. „Dieses Bauvorhaben musste aus städtebaulicher Sicht genehmigt werden und zählte zu den technisch anspruchsvollsten Rohbauarbeiten“, teilte ...