Plus
Koblenz

Debeka setzt Zeichen in Koblenz: So wird das neue 120-Millionen-Haus einmal aussehen

15 Stockwerke hoch und mit der Grundform eines Z: So wird das neue, 120 Millionen Euro teure Gebäude der Debeka aussehen. Über eine Glasbrücke im ersten Stock wird es mit dem Haupthaus im Koblenzer Verwaltungszentrum verbunden.
i
15 Stockwerke hoch und mit der Grundform eines Z: So wird das neue, 120 Millionen Euro teure Gebäude der Debeka aussehen. Über eine Glasbrücke im ersten Stock wird es mit dem Haupthaus im Koblenzer Verwaltungszentrum verbunden. Foto: RKW Architektur +
Lesezeit: 4 Minuten

Der Abriss ist geschafft, jetzt soll bald gebaut werden: Die Debeka steckt 120 Millionen Euro in einen Neubau gleich neben ihrem Hauptsitz im Koblenzer Verwaltungszentrum. Jetzt wurden neue Details bekannt.

Nach einem stetigen Wachstum beim Personal platzt das 1980 errichtete Gebäude in der Ferdinand-Sauerbruch-Straße aus allen Nähten – und deshalb ist der Großteil der Koblenzer Beschäftigten über die Stadt verteilt. Das soll sich jetzt ändern: 1350 Mitarbeiter werden in einem 15-stöckigen Gebäude eine neue Heimat finden, eng angebunden an das ...