Löf/Kattenes

Das Tragende Netz Löf/Kattenes: Freiwillige Helfer stehen Risikopatienten bei

Der Enkel von Rudi Zenz ist beruhigt. Seine Grundschulklassenkameraden dürfen nicht mehr zu ihren alten Omas und Opas, berichtet er: „Gut, dass du noch nicht alt bist“, resümiert der Enkel. Ganz so einfach ist es nicht, sagt Zenz, mit 67 Jahren gehört auch er zur Risikogruppe einer Corona-Infektion. Die Arbeitsgruppe (AG) Tragendes Netz Löf/Kattenes – dessen Sprecher und Koordinator Zenz ist – hat ihr Hilfsangebot am Wochenende an die aktuelle Corona-Situation angepasst und bietet nun auch Einkäufe an.

Stefanie Braun Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net