Plus

Dank frühzeitigem Eingriff der Feuerwehr: Brand in Koblenzer Altstadt endet glimpflich

EIne Person wurde mit Verdacht auf eine Rachvergiftung aus der Wohnung befreit und den Rettungskräften übergeben.
EIne Person wurde mit Verdacht auf eine Rachvergiftung aus der Wohnung befreit und den Rettungskräften übergeben. Foto: Feuerwehr Koblenz

Weil die Koblenzer Berufsfeuerwehr gemeinsam mit den freiwilligen Einheiten aus Arzheim und Ehrenbreitstein einem Brand in der Altstadt (Weißer Gasse) frühzeitig entgegenwirkten, verlief dieser am Samstagabend glimpflich. Das Feuer, das durch massiven Rauch aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses auf sich aufmerksam machte, griff nicht auf andere Wohnungen über.

Lesezeit: 1 Minute
Als die Feuerwehr-Einheiten am Ort des Brandes ankam, wurde noch eine Person im Gebäude vermisst, sodass schnelles Handeln gefordert war. Die Teil der Einsatzkräfte drang zur Rettung der Person unter schwerem Atemschutz in die Brandwohnung vor. Parallel dazu ging die Drehleiter vor dem Gebäude in Stellung. Die Person wurde durch die ...