Archivierter Artikel vom 20.01.2021, 21:18 Uhr
Plus
Koblenz

Corona-Ausbruch in Lützeler Seniorenheim: Mehr als die Hälfte der Bewohner infiziert

Das Coronavirus hat zum zweiten Mal im Seniorenheim Bodelschwingh in Lützel zugeschlagen – und diesmal hat es sich quer durch alle Bereiche ausgebreitet. Im November war nur eine von zwei Wohngruppen für Demente betroffen, zehn Senioren und drei Mitarbeiter, so hieß es seinerzeit. Zwei Vorerkrankte starben daran. Mit Stand von Mittwoch hat sich aktuell mehr als die Hälfte der 94 Bewohner infiziert, nämlich 54. Eine Seniorin ist daran gestorben. Von den 120 Mitarbeitern, die im Schichtsystem im Haus und in der Küche arbeiten, wurden elf positiv getestet, die ausschließlich in der Pflege beschäftigt sind. Darüber informiert der Träger des Seniorenpflegeheims, der Verein Herberge zur Heimat, am Mittwoch in einer Pressemitteilung.

Von Katrin Steinert Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema