Koblenz

Corona macht Einbrechern das Leben schwer: Zahlen in Koblenz und im Kreis MYK zurückgegangen

Wegen der Corona-Pandemie sind die Menschen bekanntlich seit März angehalten, Kontakte zu meiden und sich eher in den eigenen vier Wänden aufzuhalten. In den allermeisten Fällen tun sie das auch. Bei allem verständlichen Ärger, Leid und Sorgen über und durch die Corona-Krise und die Einschränkungen hat das einen netten Nebeneffekt: Die Einbruchszahlen sind auch in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz in den ersten neun Monaten des Jahres stark zurückgegangen. Das teilt ein Sprecher des Koblenzer Polizeipräsidiums auf RZ-Anfrage mit.

Jan Lindner Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net