Archivierter Artikel vom 02.07.2019, 06:00 Uhr
Plus
Koblenz

Chaos auf den Straßen: Hochzeitskorsos auch in Koblenz

Hupen, laute Musik und grölende Fans, die sich fröhlich jubelnd aus dem Auto lehnen: Das Phänomen von Autokorsos gibt es seit Jahren – vor allem zu Fußballgroßereignissen wie der Weltmeisterschaft. Nun hat es ein weiterer Trend nach Koblenz geschafft, der vor allem in Nordrhein-Westfalen seit Wochen für Schlagzeilen sorgt: Ausländische Hochzeitsgesellschaften mit teuren Autos legen den Verkehr lahm, parken auf viel befahrenen Straßen bis hin zur A 3, Teilnehmer steigen aus, tanzen, schießen in die Luft oder zünden Bengalische Feuer. Ein Leser unserer Zeitung hat jetzt zwei solcher Vorfälle in Koblenz hautnah erlebt: einen in Lützel und einen nahe dem Saarplatzkreisel. „Ich habe mich total geärgert, weil ich nach Hause wollte und es nicht vorwärts ging“, sagt der 38-Jährige im RZ-Gespräch.

Von Katrin Steinert Lesezeit: 3 Minuten