Koblenz

Burkini-Verbot: Koblenzer Muslimin legt Widerspruch ein

Eine gläubige Muslimin hat Widerspruch gegen das Burkini-Verbot in Koblenzer Schwimmbädern eingelegt. Das schreibt die Koblenzer Kanzlei VHM Anwälte in einer Pressemitteilung. Die Frau, die in Koblenz lebt, ist demnach aus gesundheitlichen Gründen darauf angewiesen, schwimmen zu gehen, und kann das aufgrund ihres Glaubens nur im Burkini tun. Und das ist in Koblenz nun nicht mehr möglich.

Stephanie Mersmann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net