Archivierter Artikel vom 23.01.2011, 19:51 Uhr
Koblenz

Bundesfinanzminister beim CDU-Neujahrsempfang

Anstelle von einstmals geplanten 86 Milliarden Euro hat der Bund im vergangenen Jahr „nur“ 44 Milliarden Euro an neuen Schulden aufnehmen müssen. Trotz dieser positiven Entwicklung mahnt Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble beim Neujahrsempfang der Koblenzer CDU im Volkswagen Zentrum, Autohaus Löhr & Becker, zur Zurückhaltung.

Koblenz – Anstelle von einstmals geplanten 86 Milliarden Euro hat der Bund im vergangenen Jahr „nur“ 44 Milliarden Euro an neuen Schulden aufnehmen müssen. Trotz dieser positiven Entwicklung mahnt Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble beim Neujahrsempfang der Koblenzer CDU im Volkswagen Zentrum, Autohaus Löhr & Becker, zur Zurückhaltung.

„Wir müssen weiterhin aufpassen, dass wir in den Schulden nicht ertrinken.“ Ein wichtiger Schritt zur Konsolidierung des Bundeshaushaltes ist für ihn die Begrenzung der Neuverschuldung auf 0,35 Prozent des Bruttoinlandsproduktes ab dem Jahr 2016, was zurzeit einer Neuverschuldung von zehn Milliarden Euro gleichkäme.

Mehr lesen Sie am Montag in der Koblenzer Rhein-Zeitung.