Archivierter Artikel vom 08.04.2014, 09:17 Uhr
Plus
Koblenz-Rübenach

Bürgerinitiative „Lebenswertes Rübenach“ fordert Tempo 30 in Aachener Straße und sammelt Unterschriften

Die Bürgerinitiative (BI) „Lebenswertes Rübenach“ sammelt Unterschriften für Tempo 30 in der Aachener Straße.

Hintergrund: Das Land hat laut BI einen Vorschlag zur „Durchführung von modellhaften Geschwindigkeitsreduzierungen an innerörtlichen Hauptverkehrsstraßen zum Schutz vor Lärm“ erarbeitet und den Oberbürgermeister mit Schreiben vom 19. Februar aufgefordert, mitzuteilen, welche Straßen dafür infrage komme. Die BI bittet den OB, die Aachener Straße für diesen Modellversuch zu melden. Die BI setzt sich seit Jahren für eine Verkehrsberuhigung in Rübenach ein. Bis zu 12 000 Autos pro Werktag und eine je nach Bautätigkeit wechselnde Anzahl von Kieslastern, die die empfohlene Umleitung für Lkw ignorieren, geben dazu laut Pressmitteilung Veranlassung. Alle Vorschläge seien bisher an der Auffassung der Stadt gescheitert, dass auf klassifizierten Straßen – zu denen die Aachener Straße als L 98 zu zählen ist – Verkehrsbeschränkungen nicht möglich seien.

Das Formular der Unterschriftenaktion kann über die Seite www.lebenswertes.ruebenach.de heruntergeladen werden.