Koblenz

Bürgerbegehren für eine radlerfreundliche Stadt: Initiative verfolgt klare Ziele für Koblenz

Seit vielen Jahren beklagen Radfahrer die schlechte Verkehrssituation für Zweiräder in der Stadt Koblenz. Tests des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) kommen zu einem ähnlichen Ergebnis, Koblenz schneidet, wenn es um eine adäquate Infrastruktur für Radfahrer geht, im Vergleich zu anderen Städten immer schlecht ab. Dies will eine Initiative von Männern und Frauen aus Koblenz und Umgebung nun mit einem „Radentscheid Koblenz“, einem Bürgerbegehren für eine Verbesserung der Situation für Radfahrer, ändern. Nachdem bereits eine Gründungsversammlung stattgefunden hatte (wir berichteten), formulierten am Dienstagabend nun rund 30 Aktivisten bei einem weiteren Treffen auf dem Gartengelände der Hobbygärtner Moselweiß mögliche Ziele im Rahmen eines „Radentscheids Koblenz“.

Peter Karges Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net