Archivierter Artikel vom 20.06.2017, 18:25 Uhr
Plus
Bendorf/Koblenz

Brutale Attacke auf Polizisten in Bendorf: Rumänen müssen in Haft

Sie kamen aus Frankfurt, um in Bendorf Häuser zu plündern. Als sie auf frischer Tat ertappt wurden, rammten sie ein Polizeiauto, schlugen und traten nach Beamten, stachen einem von ihnen mit einem Schraubenzieher in Bauch und Brust. Doch im Prozess am Landgericht Koblenz hat die vierköpfige Diebestruppe jetzt beteuert, dass sie kein Problem mit der Polizei hätte. Einer der rumänischen Männer entschuldigte sich beim deutschen Staat, ein anderer bei den verletzten Beamten. „Für mich ist die Polizei ein Symbol des Friedens für uns alle“, sagte einer der Angreifer – ein bulliger Typ mit tätowierten Armen und Dreitagebart.

Von Eugen Lambrecht Lesezeit: 2 Minuten