Koblenz

Brüderhaus, St. Barbara und andere Einrichtungen in Koblenz werden geräumt: So läuft die Evakuierung unter Corona-Bedingungen

Wenn am Sonntag eine amerikanische Fliegerbombe in der Goldgrube entschärft wird, müssen etwa 5000 Koblenzer in dem Gebiet rundherum ihre Wohnungen verlassen, und auch verschiedene Einrichtungen werden geräumt. Viele von ihnen gehen damit quasi routiniert um, es ist schließlich längst nicht die erste Bombe, die in Koblenz entdeckt wurde. Und doch ist dieses Mal etwas anders – und das hat vor allem mit dem Coronavirus zu tun.

Stephanie Mersmann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net