Region

Brexbachtalbahn: Ministerium will Gespräche mit der Stadt Bendorf führen

Wie geht es weiter mit der Brex? Diese Frage stellt sich wieder, seit der Verein Brexbachtalbahn Anfang April in einer Pressemitteilung mitteilte, dass das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium eine Betriebsgenehmigung für zwei Abschnitte der historischen Bahnstrecke erteilt hat (die RZ berichtete). Freie Fahrt hat die Brex wegen der weiterhin völlig ungeklärten Situation am B 42-Kreisel in Bendorf aber noch lange nicht. Diesbezüglich soll es nun aber Gespräche geben, wie das Mainzer Ministerium auf Anfrage der RZ mitteilte.

Volker Schmidt Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net