Archivierter Artikel vom 20.04.2020, 19:12 Uhr
Bassenheim

Brand im Bassenheimer Wald: Feuerwehr löscht in Windeseile und verhindert Schlimmeres

Gerade einmal 45 Minuten benötigten die vereinigten Feuerwehren von Bassenheim und Mülheim-Kärlich, um am Montagnachmittag einen Waldbrand zu löschen.

Gegen 17.15 Uhr war der Anruf eingegangen, wenige Minuten später waren 36 Wehrmänner mit vier Wasser führenden Fahrzeugen vor Ort und bekämpften unter Führung des Weißenthurmer Wehrleiters Arnd Lenarz das Feuer. Das war in einer „gut gepflegten Laubwaldschonung“, so Lenarz, in der Verlängerung der Straße „Im Sässel“ ausgebrochen, von Trockenheit und Wind kräftig angefacht worden und drohte, sich auf die gegenüberliegende Straßenseite auszubreiten.

Mit vier Strahlrohren rückten die Feuerwehrmänner den Flammen zu Leibe und hatten sie gegen 18 Uhr eingedämmt. Anschließend waren sie noch gut eineinhalb Stunden mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Die hinzugerufene Polizei untersuchte den Brandort, konnte aber keine Hinweise auf die Brandursache finden.