Archivierter Artikel vom 26.06.2017, 16:49 Uhr
Plus
Koblenz

Bluttat am Zentralplatz in Koblenz: Streit um Syrien-Krieg eskaliert

Sie flohen in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Deutschland. Doch der Krieg in ihrer Heimat holte sie ein: An einem Internetcafé in der Viktoriastraße in Koblenz stach ein Syrer (37) einem Landsmann (52) ein Messer in die Schläfe. Jetzt hat der Prozess am Landgericht Koblenz gezeigt: Die Bluttat ist der tragische Höhepunkt eines langjährigen Streits. Eines Streits, der aus Freunden Feinde machte. Und der sich immer nur um eines drehte: Politik.

Von Eugen Lambrecht Lesezeit: 2 Minuten