Plus
Koblenz

Betrüger entlarvt: Falsche Impfausweise fliegen in Apotheken auf

Der Fall des entlassenen Fußballtrainers von Werder Bremen hat ein Schlaglicht auf die dunkle Seite der Corona-Beschränkungen von 2G und 2G-plus geworfen: Mittlerweile kursieren immer mehr gefälschte Impfausweise – und nicht jeder fliegt wie Trainer Markus Anfang auf. Dabei sind auch in Koblenz etliche erfundene Dokumente in Umlauf. In Güls wurden drei Fälle anzeigt.

Von Katrin Steinert
Lesezeit: 3 Minuten
Die meisten gefälschten Dokumente werden laut Landeskriminalamt entdeckt, wenn sie in Apotheken vorgelegt werden. Diese sind wichtige Anlaufstellen, wenn von einem Papierdokument oder -heft ein digitales Impfzertifikat erstellt werden soll. Das ist mittlerweile Voraussetzung, um essen zu gehen oder an Veranstaltungen teilzunehmen. Sebastian Schmidt von der Markenbildchen-Apotheke in der Koblenzer Vorstadt ...