Archivierter Artikel vom 01.10.2020, 06:00 Uhr
Plus
Koblenz

Besitz von Kinderpornografie: Was hat die Auswertung der Datenträger des Kindertherapeuten ergeben?

Die Ermittlungen gegen den ehemaligen Mitarbeiter des Kinderschutzdienstes in Koblenz dauern an. Das teilt die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Dem 54-Jährigen aus dem Landkreis Mayen-Koblenz wird vorgeworfen, dass er im Dezember 2019 über den Messengerdienst bei Facebook kinderpornografische Bilder versandt haben soll.

Von Katrin Steinert Lesezeit: 2 Minuten
+ 7 weitere Artikel zum Thema