Archivierter Artikel vom 29.01.2014, 09:14 Uhr
Koblenz-Lützel

Bäume müssen der zukünftigen Vorlandbrücke in Koblenz-Lützel weichen

Der Abriss der Vorlandbrücke, des ältesten Teils der Europabrücke, wirft seine Schatten voraus: Zwölf Bäume entlang der Brücke an der Lützeler Weinbergstraße und Ringmauer sind verschwunden.

Die freien Flächen wrden dringend zum Neubau der Vorlandbrücke Lützel benötigt.
Die freien Flächen wrden dringend zum Neubau der Vorlandbrücke Lützel benötigt.
Foto: Sascha Ditscher

Der Abriss der Vorlandbrücke, des ältesten Teils der Europabrücke, wirft seine Schatten voraus: Zwölf Bäume entlang der Brücke an der Lützeler Weinbergstraße und Ringmauer sind verschwunden. Eine Firma wird nun noch einige Büsche entfernen, das gesamte Fällgut wird vor Ort zerkleinert, teilt die Stadt mit. „Die Fällmaßnahmen sind unvermeidbar, da die freien Flächen dringend zum Neubau der Vorlandbrücke Lützel benötigt werden“, heißt es. Ab Sommer soll die neue Vorlandbrücke gebaut werden, die Arbeiten sollen weitgehend ohne Vollsperrungen vonstattengehen. sem