Koblenz

Auto prallt gegen Lastwagen: Drei Schwerverletzte auf der A 48 bei Koblenz

Bei einem Verkehrsunfall an der Anschlussstelle Koblenz-Nord der A 48 sind am Montagmorgen drei Autoinsassen schwer verletzt worden. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Blick auf die Unfallstelle.
Blick auf die Unfallstelle.
Foto: Polizei

Was war geschehen? Ein 54-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Mayen-Koblenz war am Montag gegen 9.20 Uhr auf dem linken von zwei Fahrstreifen unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Koblenz-Nord fuhr der Wagen laut Polizei aufgrund einer noch nicht geklärten Ursache plötzlich nach rechts und prallt seitlich gegen einen Lastwagen, welcher sich auf dem dortigen Beschleunigungsstreifen befand.

Infolge der Kollision wurde das Auto nach links zurückgeschleudert und prallte
gegen die Betonschutzwand am Mittelstreifen. Die drei Fahrzeuginsassen wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Die A 48 wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme bis 12.25 Uhr komplett gesperrt, der Verkehr an der Ausfahrt Koblenz/Nord abgeleitet, so dass sich die Länge des Staus in Grenzen hielt, wie die Polizei mitteilt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger beauftragt und Luftaufnahmen durch einen Polizeihubschrauber gefertigt.