Plus
Koblenz

Ausrangierte Legehennen: Koblenzer rettet Hühner und vermittelt sie weiter

Als Kai Sistenich sich vor sechs Jahren einen Traum erfüllte und fünf Hühner kaufte, wusste er nicht, dass er wenige Zeit später zum Hühnerretter werden würde. Eine spannende, manchmal anstrengende aber auch erfüllende Aufgabe. Mehr als 1000 Legehennen hat er seitdem mit seinem sechsköpfigen Koblenz-Team vor dem Schlachter bewahrt und an Tierfreunde vermittelt. Was genau der Niederberger in seinem Ehrenamt tut, hat er uns bei einem Besuch in seinem Garten erzählt.

Von Katrin Steinert
Lesezeit: 3 Minuten
Seine eigenen Hühner leben so, wie man es artgerecht nennt: in einem umzäunten Freilaufgehege mit Bäumen und Büschen. Es gibt einen überdachten Teil und einen Stall. Die einst fünfköpfige Scharr ist mittlerweile auf 13 Hennen angewachsen. Wenn sich der 39-Jährige dem Gehege nähert, kommen sie angelaufen. „Die denken, es gibt ...