Archivierter Artikel vom 16.01.2020, 14:09 Uhr
Dieblich

Aufwendige Sanierung: Dieblicher Kirche bleibt für ein Jahr geschlossen

Gotteshäuser sind zwar ein Hort des Glaubens und der Erbauung, aber an ihnen nagt wie an anderen Gebäuden auch der Zahn der Zeit. Das gilt für die zwischen 1844 und 1848 nach Plänen des Koblenzer Baumeisters Ferdinand Nebel erbaute und dem Apostel Johannes geweihte Dieblicher Pfarrkirche genauso. Dem Bauwerk wird jetzt eine umfangreiche Frischzellenkur verordnet. Die Renovierung und Sanierung des mit wertvoller Kirchenkunst reichlich gesegneten Gebäudes wird noch im Januar beginnen.

Erwin Siebenborn Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net