Archivierter Artikel vom 11.04.2022, 12:49 Uhr
Plus
Bendorf

Auch St.-Josef-Krankenhaus soll Raum bieten: Bendorf bereitet sich auf Aufnahme von Flüchtlingen vor

Die Stadt Bendorf bereitet sich auf die Aufnahme von Flüchtlingen, vor allem aus der Ukraine, vor. Bei seiner jüngsten Sitzung beschloss der Stadtrat einstimmig eine überplanmäßige Ausgabe in Höhe von 140.000 Euro zur Anmietung weiterer Flüchtlingsunterkünfte. Wie Bürgermeister Christoph Mohr (SPD) bekannt gab, entstehen der Stadt keine Kosten, da die Ausgaben zu 100 Prozent von der Kreisverwaltung MYK zurückerstattet werden.

Von Winfried Scholz Lesezeit: 2 Minuten