Koblenz

Asylbewerber in Koblenz: Das Leben auf engstem Raum ist schwierig

Weit mehr als 100 Asylbewerber wohnen in Koblenz derzeit noch in Übergangswohnungen, und dass es bald erheblich weniger sein könnten, ist nicht abzusehen. Denn nahezu täglich kommen weitere Flüchtlinge, während gleichzeitig die Zahl derer, die in eine eigene Wohnung umziehen, geringer wird – der Wohnungsmarkt ist nahezu verstopft. Und das Wohnheim, das in den Räumen des alten Betriebshofs eingerichtet werden soll, ist noch in der Planungsphase.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net