Archivierter Artikel vom 22.01.2016, 20:26 Uhr

Angelika Hollmann: Auf den Flügeln des Gesangs

In der Kategorie „Gesang und Tanz“ wurde Angelika Hollmann aus Koblenz geehrt. Lenny (11) und Justus (12) hatten den Vorschlag bei der Jury eingereicht. Angelika Hollmann leitet den Kinderchor St. Josef, seit 2000 ist die 54-Jährige Chorleiterin. Sie begann mit sieben Kindern, heute sind es stolze 140.

Angelika Hollmann (Mitte) wurde von Lenny und Justus bei der Goldenen Summi vorgeschlagen und gewann die Kategorie "Gesang und Tanz".
Angelika Hollmann (Mitte) wurde von Lenny und Justus bei der Goldenen Summi vorgeschlagen und gewann die Kategorie „Gesang und Tanz“.
Foto: Sascha Ditscher

Die jüngsten Sänger sind drei Jahre alt und die ältesten bereits im Studium, sie sind aber dem Chor seit 15 Jahren treu geblieben. „Ich mache das aus Spaß am Singen und möchte den Kindern vermitteln, wie wichtig Singen ist“, beschreibt Angelika Hollmann ihre Motivation.

Mittlerweile musste die gelernte Förderschullehrerin den Chor in verschiedene Altergruppen aufteilen, und das alles ehrenamtlich. Selbst Mutter und stellvertretende Leiterin der Landesmusik Akademie Rheinland-Pfalz, bringt sie die Zeit auf für die Kinder und Jugendlichen des St. Josef Kinderchors. rup