Archivierter Artikel vom 22.09.2017, 10:39 Uhr
Plus
Koblenz

Andreas W. Müller: Der Koblenzer Politclown

Er geht im Wahlkampf ganz neue Wege: Der Koblenzer Andreas W. Müller (25) kandidiert für die Satirepartei „Die Partei“ für den Bundestag – schwänzt aber seine eigenen Wahlkampftermine. Er kam nicht zum Jugendforum in Koblenz, ließ 150 Jugendliche auf ihn warten. Und er kündigte sich für die „Koblenzer Brückendemo“ an, erschien aber auch dort nicht. Beide Male ließ er kurz nach Beginn der Veranstaltung ausrichten: „Keine Zeit. Muss arbeiten.“

Von Hartmut Wagner Lesezeit: 2 Minuten