Archivierter Artikel vom 28.04.2017, 16:34 Uhr
Koblenz

An den Weißer Höfen geht es voran: Rohbau steht bis Ende des Jahres

Auf der Großbaustelle „Weißer Höfe“geht es zügig voran. Die drei Parkdecks für insgesamt rund 300 Stellplätze sind inzwischen weitgehend fertiggestellt – und auch der „Deckel“ ist schon drauf.

Die Baustelle der „Weißer Höfe“ ist nicht zu übersehen.

Reinhard Kallenbach

Der Rohbau soll bis zum Jahresende stehen.

Reinhard Kallenbach

Da es zwischen der Weißer Gasse und dem Peter-Altmeier-Ufer einen großen Höhenunterschied gibt, wird das Areal der künftigen „Weißer Höfe“ stufenweise entwickelt.

Reinhard Kallenbach

Mit Verzögerungen im Zeitplan, die es infolge des hohen Grundwasserspiegels bei den schwierigen Arbeiten an den Fundamenten gegeben hat, rechnen die Architekten nicht mehr.

Reinhard Kallenbach

Selbst wenn es noch zu einem Frühjahrshochwasser kommen würde, könnte die Baustelle weitgehend störungsfrei weiterlaufen.

Reinhard Kallenbach

Hier entseht eine Wohnanlage mit 140 Einheiten, die neben der konventionellen Familien- und Singlewohnung auch seniorengerechte Wohneinheiten bieten wird.

Reinhard Kallenbach

Es soll ein generationenübergreifendes Miteinanderleben möglich werden.

Reinhard Kallenbach

Der Entwurf stammt vom Koblenzer Architektenbüro Jens J. Ternes.

Reinhard Kallenbach

Da es zwischen der Weißer Gasse und dem Peter-Altmeier-Ufer einen großen Höhenunterschied gibt, wird das Areal der künftigen „Weißer Höfe“ stufenweise entwickelt. An der Weißer Gasse arbeitet man bereits am ersten Obergeschoss. Wie das betreuende Architekturbüro Jens Ternes auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, soll der Rohbau bis zum Jahresende stehen. Mit Verzögerungen im Zeitplan, die es infolge des hohen Grundwasserspiegels bei den schwierigen Arbeiten an den Fundamenten gegeben hat, rechnen die Architekten nicht mehr. Selbst wenn es noch zu einem Frühjahrshochwasser kommen würde, könnte die Baustelle weitgehend störungsfrei weiterlaufen.

ka