Archivierter Artikel vom 17.02.2020, 14:03 Uhr
Koblenz

Am Koblenzer Hauptbahnhof: Bundespolizei nimmt ältere Dame und Jugendlichen in Gewahrsam

Am Sonntagmittag wurde ein 16-jähriger Ukrainer, nach erfolgter Schwarzfahrt mit dem RE 29656, Boppard-Koblenz, von der Bundespolizei am Hauptbahnhof Koblenz in Gewahrsam genommen.

Schutz von Bahnanlagen
Ein Fahrzeug der Bundespolizei steht am Hauptbahnhof in der Nähe der Gleise.
Foto: Patrick Seeger/dpa

Bei Erkennen der Streife flüchtete er, konnte jedoch im Personentunnel gestellt werden. Die Personalienüberprüfung ergab eine Fahndungsnotierung der Kriminalinspektion Koblenz als vermisst. Nach Rücksprache wurde er dem Jugendamt Koblenz übergeben. Ein Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen wurde eingeleitet.

Drei Stunden später endete der Ausflug einer 76-jährigen Frau ebenfalls bei der Bundespolizei. Nachdem die aus einem Heim für betreutes Wohnen in Bad Neuenahr abgängige demente Frau orientierungslos am Bahnsteig 4 angetroffen wurde, konnte sie nur wenig später einer Betreuerin der Einrichtung übergeben werden.