Koblenz/Region

Alltag in Koblenz: Polizisten werden attackiert

Polizisten sollen für Sicherheit sorgen – und geraten dabei selbst immer wieder in Gefahr. Entsprechende Meldungen gab es auch am Wochenende wieder bei uns: In der Koblenzer Altstadt wurden Beamte in der Burgstraße von einer Gruppe angegangen, als sie zwei Männer kontrollieren wollten. Und auch in Mayen waren Polizisten Zielscheibe von Angriffen, als sie ein Handgemenge in einer Kneipe schlichteten. Sie forderten Verstärkung an. In Erinnerung bleibt ein Vorfall aus Ehrenbreitstein, bei dem ein 23-Jähriger einen Beamten in den Arm biss, nachdem er erst einen Senioren zusammengetreten hatte und dann bei der Flucht gefasst wurde. Trügt das Gefühl, oder nehmen Widerstand und Gewalt gegen Polizisten in unserer Gegend zu?

Katrin Steinert Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net