Archivierter Artikel vom 06.12.2021, 18:00 Uhr
Plus
Koblenz

Alles grau und schwarz: Farbe verschwindet aus Tattoos

Auf vielen Körpern finden sich regelrechte Gemälde: Mehr als jeder fünfte Mensch in Deutschland ist laut einer Umfrage des Ipsos-Instituts mindestens einmal tätowiert. Ab 2022 könnten die Tattoos hierzulande jedoch weniger bunt ausfallen. Durch eine neue EU-Verordnung sind bestimmte Chemikalien und die Pigmente Blau und Grün bald verboten. „Dem einen oder anderen Tätowierer könnte das die Existenzgrundlage entziehen“, sagt der Koblenzer Tätowierer Christoph Hecker.

Von Clemens Sarholz Lesezeit: 4 Minuten