Koblenz

„Achtung, Achtung“: Erste neue Sirene warnt Koblenzer bei Gefahrenlagen

Hochwasser kündigt sich meist mit Vorlauf an, doch das Überlaufen über die Schutzwand passiert kurzfristiger. Auch Großbrände, gefährliche Giftgasaustritte, Explosionen, eine Bombenentschärfung und plötzlicher Starkregen melden sich selten vorher an. Die Koblenzer müssen in diesen Situationen schnell gewarnt und angeleitet werden, was sie tun sollen. Ins Haus gehen, Fenster schließen, Radio einschalten oder ähnliches.

Katrin Steinert Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net