Archivierter Artikel vom 01.06.2020, 19:14 Uhr
Koblenz

A 48 für 30 Minuten gesperrt: Motorradfahrer verliert Kontrolle – Sozia schwer verletzt

Am frühen Montagabend ist es zu einem Motorradfunfall auf der Rheinbrücke der A 48 in Koblenz gekommen. Gegen 17.45 Uhr war ein 18-Jähriger aus dem Kreis MYK mit seinem Motorrad und einer 50 Jahre alten Sozia auf der Autobahn unterwegs.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: dpa

Er fuhr im Baustellenbereich in Fahrtrichtung Trier. Ohne Fremdeinwirkung soll der Motorradfahrer dann laut Polizei zunächst nach links gegen den Betonfuß des Fahrbahnteilers bekommen sein. Dadurch geriet er ins Schlingern und stieß daraufhin mit der rechten Schutzplanke zusammen. Beide Personen stürzten und verletzten sich. Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt, die Sozia schwer, aber nicht lebensgefährlich. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus transportiert.

Dieser war zuvor auf der Fahrbahn in Richtung Autobahndreieck Dernbach gelandet und hatte mit dem Unfallfahrzeug für eine etwa 30-minütige Vollsperrung der A 48 gesorgt. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.