Archivierter Artikel vom 18.12.2020, 06:15 Uhr
Plus
Koblenz/Lahnstein

514 Millionen Euro: Die Bundeswehr baut den Standort Koblenz/Lahnstein aus – Mehr als 10.000 Menschen sind dort beschäftigt

Diese Nachricht ließ kürzlich aufhorchen: Das rheinland-pfälzische Innenministerium teilte mit, dass die Bundeswehr in Koblenz bis 2025 insgesamt 514 Millionen Euro in den Standort Koblenz/Lahnstein investieren wird. Künftig sollen hier 10.568 Bundeswehrangehörige beschäftigt sein. Einzelne Modernisierungsmaßnahmen laufen schon: So entsteht am Bundeswehrzentralkrankenhaus ein neues OP- und Funktionsgebäude für 168 Millionen Euro. Andere Arbeiten stehen noch an: Das meiste Geld fließt in einen Neubau in der Gneisenau-Kaserne. Hier sollen künftig bis zu 3200 Menschen arbeiten, wie die Bundeswehr auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Die Kosten, Zeitpläne und Pläne der einzelnen Vorhaben in Koblenz und Lahnstein im Überblick:

Von Jan Lindner Lesezeit: 2 Minuten