Koblenz

466.005 klimafreundliche Kilometer: Siegerehrung des Wettbewerbs Stadtradeln

Oberbürgermeister David Langner empfing im Rathaus die Gewinner der diesjährigen Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln und zeichnete die besten Teams und Radelnden aus.

Lesezeit: 1 Minute
Oberbürgermeister David Langner (3.v.l.) gratuliert den Gewinnern des Wettbewerbs: Das Gymnasium auf dem Asterstein (Rang drei), vertreten durch Schulleiter Bastian Staudt und Anja Grüterich (links im Bild), die Stadtverwaltung Koblenz (Rang zwei), vertreten durch Ralph Emmerich (rechts), und Canyon Bicycles (Rang eins), vertreten durch Moritz Pfluger (3.v.r.), können sich zu den drei besten Teams zählen. Unter den Einzelbewertungen schafften es Björn Forsch (4.v.l.) vom Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein als Drittbester, Marcellus Karbach (2.v.r.) vom Team Canyon Bicycles als Zweitplatzierter und Lucien Karbach (4.v.r.) vom Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein als Erstplatzierter aufs Siegertreppchen.  Foto: Stadt Koblenz/Hannah Dorgeist
Oberbürgermeister David Langner (3.v.l.) gratuliert den Gewinnern des Wettbewerbs: Das Gymnasium auf dem Asterstein (Rang drei), vertreten durch Schulleiter Bastian Staudt und Anja Grüterich (links im Bild), die Stadtverwaltung Koblenz (Rang zwei), vertreten durch Ralph Emmerich (rechts), und Canyon Bicycles (Rang eins), vertreten durch Moritz Pfluger (3.v.r.), können sich zu den drei besten Teams zählen. Unter den Einzelbewertungen schafften es Björn Forsch (4.v.l.) vom Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein als Drittbester, Marcellus Karbach (2.v.r.) vom Team Canyon Bicycles als Zweitplatzierter und Lucien Karbach (4.v.r.) vom Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein als Erstplatzierter aufs Siegertreppchen.
Foto: Stadt Koblenz/Hannah Dorgeist

Insgesamt haben in diesem Jahr 2287 Radelnde in Koblenz beim Stadtradeln mitgemacht und dabei 466.005 klimafreundliche Kilometer in drei Wochen zurückgelegt. Im Vergleich zu einer entsprechenden Autofahrt wurden 75 Tonnen CO2 vermieden.

Mehr Kilometer als im Vorjahr

„Mit diesem tollen Ergebnis sind wir zufrieden, denn es bedeutet eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Dies zeigt, dass Radfahren voll im Trend liegt und der Ausbau und die Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur in Koblenz vorangetrieben werden muss“, sagt Oberbürgermeister Langner.

Ralph Emmerich vom städtischen Radverkehrsteam wies auf die Bedeutung der Kampagne hin und bedankte sich bei den Besten der Einzelwertung und den Teamkapitänen für ihren Beitrag für mehr Klimaschutz und Radverkehrsförderung.

Lucien Karbach eroberte mit beachtlichen 2341 Kilometern den ersten Platz unter allen Radelnden, dicht gefolgt von Bruder Marcellus Karbach mit 2021 Kilometern und Björn Forsch mit 1854 Kilometern. Die Teamwertung konnte erneut Vorjahressieger Canyon Bicycles (51.665 km) für sich entscheiden. Die Teams der Stadtverwaltung Koblenz (38.137 km) und des Gymnasiums auf dem Asterstein (35.310 km) belegten den zweiten und den dritten Platz.

Die Gewinner sind Botschafter für den Radverkehr in unserer Stadt.

Oberbürgermeister David Langner

Oberbürgermeister Langner gratuliert den Gewinnern zu den tollen Erfolgen: „Dank Ihres Engagements haben Sie nicht nur die besten Ergebnisse beim Stadtradeln-Wettbewerb erzielt, sondern Sie alle sind gleichzeitig auch Botschafter für den Radverkehr in unserer Stadt.“

Besonders freute sich Langner über den Sprung auf das Treppchen der jungen Aktiven des Gymnasiums auf dem Asterstein, die mit der gemeinschaftlichen Leistung zudem den Wettbewerb Schulradeln gewannen. Die Siegerehrung findet am 13. Oktober 2023 auf dem Asterstein statt.

Ausführliche Ergebnisse und alle Informationen gibt es unter www.koblenz.de/stadtradeln.