Archivierter Artikel vom 13.08.2014, 09:29 Uhr
Plus
Andernach/Koblenz

Wohnheimbrand in Andernach: Zeugen berichten

Ein Andernacher soll im Februar dieses Jahres im Schwesternwohnheim der Rhein-Mosel-Fachklinik Feuer gelegt haben. Laut Anklage hat der 59-Jährige im Keller des achtgeschossigen Hauses in der Kastanienallee Matratzen- und Stoffreste angezündet, ist mit dem Aufzug in sein Appartment im dritten Stock gefahren und wartete dort, bis die Feuerwehr kam. Jetzt haben Zeugen im Prozess vor dem Koblenzer Landgericht berichtet, was sie rund um den Brand beobachtet haben.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 10 weitere Artikel zum Thema