Plus
Polch

Weitreichende Entscheidung: Wird Millionenprojekt in Polch umgesetzt?

Von 
Anne Fuhrmann
Wird Millionenprojekt in Polch umgesetzt? Foto: hi

Der Stadtrat von Polch steht vor einer weitreichenden Entscheidung. Seit Jahren wird über die Zukunft des Alten Krankenhauses kontrovers diskutiert. In einigen Tagen soll das Gremium nun endgültig abstimmen: Soll die Stadt das Gebäude samt Umfeld kaufen? Bei einer Ratsmehrheit wäre der Anstoß gegeben für ein Millionenprojekt.

Lesezeit: 3 Minuten
Stadtbürgermeister Gerd Klasen und der CDU-Fraktion schwebt es vor, das Alte Krankenhaus nach dem Ankauf als soziale und kulturelle Einrichtung zu nutzen. Kritische Stimmen und Zweifel waren in der Vergangenheit aus den Fraktionen der SPD und der Freien Wähler zu hören. Der Stadtchef hofft jedoch, dass möglichst alle Ratsmitglieder dem ...
Möchten Sie diesen Artikel lesen?
Wählen Sie hier Ihren Zugang
  • 4 Wochen für nur 99 Cent testen
  • ab dem zweiten Monat 9,99 €
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Newsletter, Podcasts und Videos
  • keine Mindestlaufzeit
  • monatlich kündbar
E-Paper und
  • 4 Wochen gratis testen
  • ab dem zweiten Monat 37,- €
  • Zugriff auf das E-Paper
  • Zugriff auf tausende Artikel
  • Newsletter, Podcasts und Videos
  • keine Mindestlaufzeit
  • monatlich kündbar
Bereits Abonnent?

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Oder finden Sie hier das passende Abo.

Anzeige

Die Historie des Ensembles an der Bachstraße

Das Alte Krankenhaus an der Bachstraße besteht aus einem historischen Bruchsteinbau, einer Kapelle und einem südlichen Anbau.

Der alte Teil des Gebäudes steht unter Denkmalschutz. Zu der Immobilie gehört auch der im Westen angrenzende Freizeitpark, eine Grün- und Freifläche mit Spielplatz. Die Ursprünge des Alten Krankenhauses gehen bis auf das Jahr 1866 zurück. Damals betrieben die Franziskannerinnen die kirchliche Krankenpflege in Polch. Mit dem Bau des Gebäudes wurde im Jahr 1898 begonnen. Das Krankenhaus wurde von der Kirchengemeinde unterhalten. Personell wurde es durch das Mutterhaus in Waldbreitbach betrieben. Patienten wurden in Polch nur bis ins Jahr 1977 behandelt. Damals wurde das Krankenhaus geschlossen. Die gesamte Anlage befindet sich derzeit im Besitz der katholischen Kirche, die dort unter anderem ihren Pfarrsaal und das Gemeindebüro hat. Kirchliche und karikative Organisationen und Einrichtungen sowie Vereine nutzen unter anderem außerdem die Räumlichkeiten. Seit Jahren gilt das Gebäude als sanierungsbedürftig.

SPD will Vorstellungen 
präsentieren

Die SPD Polch möchte den Einwohnern der Stadt ihre Vorstellungen zum Thema „Altes Krankenhaus in Polch“ präsentieren und mit ihnen darüber diskutieren. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 13. September, um 19 Uhr in Forum Polch statt. Alle Interessierten der Stadt Polch sind hierzu eingeladen.

Meistgelesene Artikel