Kreis MYK/Koblenz

Wegen Corona im Wald entspannen: Das kann zu Problemen führen

Es ist mehr als verständlich, dass es die Menschen nach den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie vermehrt in die freie Natur zieht. Der Wald bietet den geeigneten Ort, um Wanderwege zu erkunden und sich von der Hektik und den Sorgen des Alltags zu erholen. Allerdings: In manchen Wäldern sind derzeit doppelt so viele Menschen unterwegs als sonst. Die RZ hat sich umgehört, wo dies der Fall ist und was dies bedeutet.

Elvira Bell Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net