Archivierter Artikel vom 17.02.2020, 16:01 Uhr
Koblenz/Kreis Mayen-Koblenz

Vorerst keine Reformen: Was sagen Geistliche aus dem Raum Koblenz zur päpstlichen Botschaft?

Die Reformtür bleibt geschlossen – vorerst. Viele Gläubige erhofften sich eine Öffnung der katholischen Kirche für verheiratete Männer und für Frauen in Weiheämtern. Papst Franziskus hat diese Hoffnung jedoch zerschlagen. In einem 29 Seiten langen Lehrschreiben zur Amazonas-Bischofssynode windet sich der Papst um die Frage nach der Lockerung des Zölibats. Und obwohl Papst Franziskus Frauen zu mehr Führungspositionen aufruft, stellt er ihnen kein Diakonat in Aussicht. Was sagen die Geistlichen in unserer Region dazu? Die RZ hat sich umgehört.

Elvira Bell Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net