Archivierter Artikel vom 07.05.2014, 09:58 Uhr
Mayen

Von Polizei geschnappt: Flüchtiger Rollerfahrer bricht in Tränen aus

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag in Mayen einen Mann erwischt, der zum wiederholten Male ohne Führerschein mit einem Roller unterwegs war.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa

Dreimal wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis aufgefallen, derzeit in der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) und trotzdem mit einem etwa 60 km/h schnellen Roller im Stadtgebiet Mayen unterwegs – für einen 21-Jährigen dürfte das höchst unangenehme Folgen haben.

Am Dienstag sollte eine Polizeistreife den Rollerfahrer kontrollieren. Doch der flüchtete quer durch die Innenstadt als die Beamten Anhaltezeichen gaben, wobei er laut Polizei noch versuchte das Versicherungskennzeichen des Rollers durch Umbiegen unleserlich zu machen. Zwar konnte er an einer geschlossenen Feldwegschranke vorbei wegfahren, da die Beamten aber genügend Hinweise auf seine Identität hatten, konnten sie ihn kurze Zeit später zu Hause antreffen. „Hier brach er in Tränen aus“, heißt es abschließend im Polizeibericht.